Trainingslager in Osttirol

Auf ein unvergesslich Wochenende blickt die Bewerbsgruppe der FF Zwettl an der Rodl zurück. Am Abend des 28. Mai 2014 brachen unsere Kameraden der Wettkampfgruppe zu einem Trainingslager nach Osttirol auf, wo zu späterer Abendstunde das Quartier auf der Hochsteinhütte (2023m) bezogen wurde. Bevor es zum täglichen Training hinunter ins Tal ging wurde jedoch nochmals kräftig das unglaubliche Panorama von der Hütte aus genossen.
Im Ort Ainet fand unsere Bewerbsgruppe die besten Trainingsbedingungen vor. Die dafür benötigten Geräteschaften samt technischer Ausrüstung (Zeitnehmung,…) wurden dankenswerterweise von der Feuerwehr Ainet zur Verfügung gestellt. Diese Feuerwehr hat selbst eine sehr erfolgreiche Wettbewerbsgruppe, welche schon 3 mal bei der internationalen Feuerwehrolympiade teilgenommen hat und mit einer Löschangriffszeit von 31.60sek amtierender Weltrekordhalter der “B-Gruppen” ist. Neben einigen Techniktrainings stand natürlich auch ein Paralleltraining mit der ortsansässigen Bewerbsgruppe mit anschließer Grillerei am Programm.
Bis spät in die Nacht hinein konnten so einige Erfahrungen aus dem Feuerwehrwesen ausgetauscht werden. Einen Abschluss der Trainingseinheiten bildete ein Wettbewerb in Strassen (Osttirol) wo die Bewerbsgruppe Zwettl an der Rodl als Gästegruppe an den Start ging. In Bronze konnte man dort den 4. Platz und in Silber (mit einer fehlerfreien Löschangriffszeit von 37.37sek.) den 2. Platz belegen. Im anschließenden Parallelbewerb der besten 4 Gruppen musste sich unsere Wettkampfgruppe lediglich dem amtierenden Tirol Landessieger Außervillgraten geschalgen geben und konnte somit auch in dieser Wertung den 2. Platz belegen.
An diesem Wochenende stand jedoch auch einige Punkte am Programm, die vor allem zur Kameradschaftspflege enorm begetragen haben. Beim Osttirodler – der spektakulärste Alpine Coaster der Alpen und beim Wildwasser – Rafting kam der Spaß an diesem Trainingslager natürlich auch nicht zu kurz. Gut vorbereitet für die anstehenden Bewerbe konnte die Bewerbsgruppe am 01. Juni wieder nach Zwettl zurückkehren.
Die Wettbewerbsgruppe Zwettl an der Rodl bedankt sich bei allen die wesentlich zum Gelingen dieses unvergesslichen Wochenendes beigetragen haben – vor allem Herbert Putzhuber und Andy Vallazza von der Bewerbsgruppe der FF Ainet und beim Kommando der FF Zwettl an der Rodl.

facebook
flickr