2. Rang beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2015

Der 53. OÖ. Landesfeuerwehrleistungsbewerb wurde am 10. und 11. Juli 2015 in Hirschbach im Mühlkreis ausgetragen. Die 6 austragenden Feuerwehren haben perfekte Bedingungen geschaffen und den Flugplatz in Hirschbach für dieses Wochenende zu einem bestens durchdachten Bewerbsdorf umfunktioniert. Mit dabei beim Bewerb war auch die Bewerbsgruppe der FF Zwettl an der Rodl – und das durchaus erfolgreich.
Nach den tollen Leistungen in Bronze beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2014 in Steyr war die Wettkampfgruppe 2015 wieder zum Parallelstart der besten Gruppen von Oberösterreich qualifiziert. Zuerst gingen die Zwettler Florianijünger in Silber an den Start. Die doch sehr gute Auslosung lies auf eine tolle Angriffszeit in Silber hoffen. Und genau so war es. Nach leichten Problemen beim Ansaugen wurde im Löschangriff eine Zeit von 37.46sec. gestoppt. Gespannt wurde auf die Bewertung gewartet. Leider wurde diese tolle Zeit nicht fehlerfrei bewertet. Der Hauptbewerter notierte 15 Strafpunkte im Wertungsblatt – 10 für falsches Arbeiten durch den Schlauchtruppmann und 5 für einen schlecht ausgelegten Druckschlauch. Ein solider Staffellauf änderte auch nichts mehr an dieser Situation. Am Ende des Tages konnte in der Klasse Silber dennoch ein 69. Platz von über 440 angetretenen Gruppen belegt werden.

Nach dem Staffellauf galt es den Silberlauf rasch wieder aus den Köpfen zu bekommen und mit voller Konzentration in den Parallelstart von Bronze zu gehen. Dies gelang der Bewerbsgruppe ziemlich gut. Eine solide Saugleitung und ein sehr gutes Erstes Rohr ermöglichten eine Zeit von 33.34sec in Bronze. Rasch wurde die Bewertung durchgeführt und das Ergebnis verkündet. Große Erleichterung breitete sich in der Gruppe aus, wie aus dem Munde des Hauptbewerters “fehlerfrei“ zu vernehmen war. Im Bronze Staffellauf wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert.

Kurz nach 18:00 Uhr nahm das Warten auf die Siegerverkündigung dann ein Ende. Die Bewerbsgruppe der FF Zwettl an der Rodl belegt in der Klasse Bronze A einen ausgezeichneten 2. Rang (=19. Platz) von über 570 angetretenen Gruppen.
Bei den Gratulanten stellte sich Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Landesrat Max Hiegelsberger, LAbg. Arnold Weixelbaumer, der Landesfeuerwehrkommandant LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner sowie der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer und der Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Heinz Huber ein.

Der Landesfeuerwehrleistungsbewerb stellt für die Bewerbsgruppe der FF Zwettl an der Rodl gleichzeitig den Schluss der Bewerbssaison 2015 dar. Nach einem doch sehr anstrengenden Frühjahr mit vielen Übungen und Bewerben geht die Wettkampfgruppe nun in die wohlverdiente Sommerpause.

facebook
flickr